Wirbelsäulentherapie nach Dorn

Die Dorn-Therapie und Breußmassage

bei der sanften manuellen Therapie nach Dorn handelt es sich um eine Behandlungsmethode, die sich nicht nur auf das Gebiet der Gelenk- und Knochenbehandlung beschränkt. Es stellt ein ganzheitliches Behandlungskonzept dar, mit dem sich auch Erkrankungen der inneren Organe heilen lassen.

Noch heute bin ich immer wieder überrascht, welche Möglichkeiten in dieser Behandlungsmethode stecken. Man muss dazu aber die gewohnten geistigen Trampelpfade verlassen und etwas in eine neue Richtung denken.

Rückenschmerzen sind eine Volkskrankheit der heutigen Zeit, Hexenschuss und Bandscheibenvorfall kennt man schon lange, Wirbelsäulenerkrankungen vielseitiger Art und viele andere Leiden, die man unter Umständen zuerst gar nicht mit der Wirbelsäule in Verbindung bringt.

Die Breußmassage ist eine feine, energetische Rückenmassage, die seelische und körperliche Verspannungen löst, die Regeneration von unterversorgten Bandscheiben einleitet und sie ist die ideale Vorbereitung für das darauf folgende Einrichten der Wirbelsäule nach Dorn.

Sicher ist Ihnen der Begriff "Chiropraktik" oder "Osteopathie" nicht unbekannt. Der Grundgedanke von diesen und der Breuß-Dorn-Methode ist derselbe - nämlich die belasteten Nerven durch Korrektur der Lage der fehlstehenden Wirbelkörper wieder zu entlasten. Jedoch gibt es einen grundlegenden Unterschied
zwischen diesen Methoden. Während bei der Chiropraktik versucht wird, die Wirbelblockierungen durch schnelle, ruckartige Bewegungen zu korrigieren, werden sie bei unseren Methoden unvergleichbar gezielter und sanfter unter Zuhilfenahme von bestimmten Bewegungen des Patienten gerichtet. Dies hat natürlich den Vorteil, dass ich keine Nebenwirkungen zu verzeichnen haben, wie das bei der Chiropraktik der Fall ist, zum Beispiel das Überdehnen der Bänder bei zu vielem Einrenken. Bei Fällen die durch zu häufiges Einrenken überdehnt sind hat sich die Breuß-Methode als stabilisierend erwiesen.

Die Wirbelsäule ist nicht nur das zentrale Stützorgan des Körpers, sondern vor allem auch die stabile Schutzhülle für das Rückenmark, das übergeordnete Steuerungsorgan für alle Funktionen der Organe, Gewebe, ja jede Zelle unseres Körpers.

 

 

 

 

Mögliche Beschwerden durch Wirbelsäulenblockaden